Rosengarten

Der Rosengarten, ein Bergmassiv von etwa 8 km Länge, erstreckt sich vom Schlernmassiv im Norden bis zum Karerpass im Süden.

Der Rosengarten liegt zwischen dem Tierser Tal in Südtirol und dem Fassatal im Trentino. Der Laurinsage zufolge ist der Name von einem Garten voller Rosen abzuleiten, den König Laurin mit einem Fluch belegte, sodass zur Tag- und Nachtzeit niemand den wunderschönen Garten zu sehen bekäme. Er vergaß jedoch die Dämmerung - und dort erstrahlt der Rosengarten in wunderschönen Rottönen, ein Phänomen, das als Enrosadira bekannt ist. Anzunehmen ist jedoch, dass sich der Name ursprünglich von “ruza” ableitet, was soviel wie Geröllhalde bedeutet.

Die höchste Erhebung ist mit 3.004 m ü.d.M. der Kesselkogel, der über einen Klettersteig erreichbar ist. Die Erstbesteigung dieses Berges erfolgte 1873 durch die Briten C. Comyn Tucker und T.H. Carson. Hauptgipfel des Rosengartens - in italienisch Catinaccio genannt - ist jedoch die etwas niedrigere Rosengartenspitze (2.981 m ü.d.M.).

Weitere bedeutende Gipfel sind die Vajolet-Türme, Vajolet-Spitze (2.749 m ü.d.M.), Laurinswand (2.813 m ü.d.M.), Tscheiner Spitze (2.810 m ü.d.M.), Rotwand (2.806 m ü.d.M.) und Teufelswand (2.727 m ü.d.M.) sowie der Masarégrat (2.611 m ü.d.M.) und Fensterlturm (2.670 m ü.d.M.). Auch zahlreiche Klettersteige befinden sich im Gebiet des Rosengartens, wie etwa der Kesselkogel-Steig, der Laurenzi-Klettersteig, der Santnerpass-Klettersteig und der Masaré-Klettersteig. Im Winter befindet sich am Fuße des Rosengartens die Ski Area Carezza Karersee mit ihren 41 km Pisten.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Engel
    Hotel

    Hotel Engel

  2. Charmehotel Friedrich
    Hotel

    Charmehotel Friedrich

  3. Hotel Ganischgerhof
    Hotel

    Hotel Ganischgerhof

  4. Hotel Schgaguler
    Hotel

    Hotel Schgaguler

  5. Hotel Regglbergerhof
    Hotel

    Hotel Regglbergerhof

  6. Tirler
    Hotel

    Tirler

Tipps und weitere Infos