radweg wipptal ciclabile altavalisarco freienfeld ortschaft mauls
radweg wipptal ciclabile altavalisarco freienfeld ortschaft mauls

Radweg Wipptal: Brenner - Sterzing - Brixen

Vom Brenner über Sterzing nach Brixen: Der Wipptal-Radweg folgt dem Oberlauf des Eisack.

Gleich südlich der Ortschaft Brenner beginnt, westlich der Hauptstraße (SS12), der Wipptal-Radweg. Von den 1.370 m Meereshöhe am Pass geht es auf ca. 20 km schwungvoll in das 300 m tiefer gelegene Gossensass. Erst verläuft der Radweg parallel zur Straße, bei Brennerbad zweigt er ab und verläuft bald auf der ehemaligen Bahntrasse (mit ein paar Tunnels).

Nach einer Schleife ins Pflerschtal geht es in Gossensass ein paar hundert Meter auf der Staatsstraße weiter, dann wieder ein Abschnitt Radweg - schließlich nochmals auf der Straße bis zu den Toren der alten Fuggerstadt Sterzing. Wir durchfahren das Zentrum (Altstadt und Neustadt) und gelangen am Ausgang wieder auf eine Radwegstrecke: Sie führt der Autobahn entlang bis auf die Höhe von Maria Trens, über eine Brücke geht es auf die Westseite des Tales nach Stilfes. Die Radroute verläuft nun über eine Seitenstraße und einen Feldweg bis nach Grasstein und Mittewald.

Hier müssen wir auf die andere Talseite wechseln - dann verläuft die Radroute der Straße entlang bis nach Franzensfeste. Südlich dieses Dorfes setzt sich der Weg zwischen Stausee und Festung einen Abschnitt lang unter den Autobahnbrücken fort. Es folgt die Abzweigung ins Pustertal, hier halten wir uns rechts (Rad-Wegweiser nach Brixen) und nähern uns dem Vahrner See. Bei Vahrn unterqueren die Route die Autobahn und es geht durch die Obstgärten und Weingüter von Kloster Neustift in die Stadt Brixen. Für die rund 60 km brauchen wir (mit Zwischenstopps) etwa drei Stunden. Wer den umgekehrten Weg fährt, muß etwa 880 Höhenmeter Anstiege mit einkalkulieren.


  • Wegbezeichnung: Radweg Wipptal, Teil der Brenner-Radroute Brenner-Bozen
  • Start und Ziel: Brennerpass (1374 m) - Brixen (560 m)
  • Länge: ca. 54 km
  • Fahrtzeit: ca. 3 Stunden
  • Höhenunterschied: von Norden nach Süden 880 m Abfahrt, ca. 90 m Anstiege
  • Streckencharakter: großteils asphaltiert, Feldwege und Nebenstraßen, kurze Abschnitte auf Staatsstraße
  • Bahn & Bike: Regionalzüge mit begrenzter Radmitnahme verkehren parallel (Halt in Brenner - Gossensass - Sterzing - Freienfeld - Franzensfeste - Brixen).

Anbindung an weitere Radrouten im Südtiroler Radwegenetz:


Achtung: Die hier beschriebenen Radwanderrouten sind nur abschnittsweise "Radwege" im engen Sinn. Sie folgen teilweise Nebenstraßen, auf denen auch Auto- bzw. Traktorverkehr erlaubt ist. Fahren Sie vorsichtig!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos