rodelbahn allriss
rodelbahn allriss

Winterwanderung und Rodelbahn Allriss Alm

Diese schöne Winterwanderung führt uns durch die verschneiten Wälder des Pflerschtals und endet mit einer lustigen, nicht allzu anspruchsvollen Rodelpartie.

Am Ortseingang von Innerpflersch, 12 km von der Autobahnausfahrt Gossensaß, parken wir unser Auto und starten unsere Winterwanderung auf der Forststraße, die mit dem Schild „Allriss Alm“ markiert ist. Im Winter verwandelt sich die Straße in eine Rodelbahn, die durch die schneebedeckten Wälder auf der schattigen Seite des Pflerschtals bergauf führt.

Der nicht allzu steile Anstieg führt uns in fünf Kehren zur einladenden Allrissalm, die von der Familie des ehemaligen Italienischen Skirennläufers Patrick Staudacher (Weltmeister im Super-G in Åre 2007) geführt wird: wir genießen unsere erholsame Pause bevor wir die Abfahrt mit dem Schlitten in Angriff nehmen. Die Piste - auch für Kinder und nicht allzu erfahrene Rodler geeignet - hat die richtige Neigung, um Spaß zu haben, ohne zu viel zu riskieren. So wird die Rückkehr zum Ausgangspunkt das Highlight eines schönen Wintertages im oberen Eisacktal.

Autor: Giacomo Roccabruna

Falls Sie diese Winterwanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt: Parkplatz in Innerpflersch
Wegweiser: Nr. 27 “Allriss Alm”
Weglänge: 5 km (insgesamt)
Gehzeit: 1,5 Stunden Aufstieg, 20 Minuten Abfahrt mit dem Schlitten
Höhenunterschied: 300 m
Höhenlage: zwischen 1.240 und 1.534 m ü.d.M.
Erlebt: Jänner 2019

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos