Zoggler-Stausee

Zwischen den Dörfern St. Walburg und Kuppelwies im Ultental liegt ein beliebtes Ausflugsziel in den Sommermonaten.

Der größte der sechs Ultner Stauseen ist der Zoggler-See, der gleichzeitig dem Hochwasserschutz dient. Er ist rund 3 km lang und erstreckt sich von seinem begehbaren Damm nach dem Dorf St. Walburg bis zum Paragleiter-Landeplatz am anderen Ende des Sees bei Kuppelwies. Letztgenannte Wiese wird jedes Jahr im Herbst zum Schauplatz des bekannten Kuppelwieser Marktes und des traditionelles Schafmarktes nach dem Almabtrieb. In diesem Rahmen werden dann auch die Ultner Lammwochen offiziell eröffnet.

Das Kraftwerk Zoggler-Stausee wurde 1957 - 1963 erbaut, zwei Gebäude, die zu den schönsten Höfen der Gegend zählten, fielen damals den Fluten zum Opfer. Heute ist der See in den heißen Sommermonaten als Badesee beliebt, obwohl sein Wasser kühl bleibt. Vom beeindruckenden 516,35 m langen Damm starten mehrere Wanderwege, wie der Ultner Talweg, der historische Karrenweg oder die Bergwanderung zur unbewirtschafteten Holzschlag Alm und der bewirtschafteten Spitzner Alm (1.833 m ü.d.M.).

Der Seeweg führt in einer Stunde auf einer Forststraße vom Damm bis nach Kuppelwies. Hier befindet sich auch der Kneippoasen-Weg, ein Parcours mit Teich, Tretbecken und Ruheoasen. Insgesamt warten fünf Installationen auf Sie, basierend auf den fünf Säulen des Sebastian Kneipp. Im Winter startet hingegen am Zoggler-Stausee eine schöne Panoramaloipe, die bis nach St. Gertraud im hinteren Ultental führt.

Meereshöhe: 1.141 m ü.d.M.
Fläche: 143 ha
Tiefe: max. 63 m
Kategorie: Stausee

Empfohlene Unterkünfte

  1. Kreativ Hotel Landhaus Schweigl
    Hotel

    Kreativ Hotel Landhaus Schweigl

  2. Hotel Unterpichl
    Hotel

    Hotel Unterpichl

  3. Residence Karnutsch
    Residence

    Residence Karnutsch

  4. Vital-Hotel Rainer
    Hotel

    Vital-Hotel Rainer

  5. Hotel Pöder
    Garni

    Hotel Pöder

Tipps und weitere Infos