Honig
Honig

Südtiroler Honig

3 kg Nektar aus 5 Millionen Blüten braucht es für einen Kilo reinen Honig: Reichlich Arbeit für die rund 6.000 Bienenvölker in Südtirol.

Hunderttausende Bienen sind jeden Tag auf Südtirols Wiesen und in den Wäldern unterwegs und bringen den Honigtau und Nektar in die Waben ihres Bienenstocks. Der daraus produzierte Honig erreicht regelmäßig Höchstnoten in den Bewertungen. Seit über 10 Jahren wird die Südtiroler Honigbewertung vom Südtiroler Imkerbund und dem Qualitätszeichen Südtirol organisiert.

Dieser Honig mit Qualitätszeichen ist am goldfarbenen Etikett erkennbar und unterliegt strengen Qualitätskriterien: So darf der Wassergehalt 18,5% nicht überschreiten, und muss der Fruktose- und Glukosegehalt mind. 60 g/100 g betragen. Die Köstlichkeit kommt dann als aromatischer Mischblütenhonig, Alpenrosenhonig, würziger Löwenzahnhonig oder Waldhonig auf den Tisch.

Der Honig wird in Südtirol hoch geschätzt, sodass es auch einige Themenwege, wie den Bienenweg Rodeneck oder den Wipptaler Bienenweg, sowie ein eigenes Museum auf dem Ritten gibt. Dieser Plattner Bienenhof erzählt im Außengelände, wie sich die Biene orientiert, wie sie hört und wie sie den Honig herstellt. Innen gibt es dann jede Menge Produkte zu verkosten und zu erwerben...

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
de

Empfohlene Unterkünfte

  1. Trotnerhof
    Trotnerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Trotnerhof

Tipps und weitere Infos