schloss burg hocheppan
schloss burg hocheppan

Burg Hocheppan

Hocheppan, eine der bedeutendsten Burgen des Landes, ist eines der Ziele der Drei-Burgen-Wanderung

Über Missian, auf steilen Felswänden, ragt erhaben die Wehrburg Hocheppan in den Himmel. Den Charakter der Wehrhaftigkeit bringt auch der mächtige fünfeckige Bergfried zum Ausdruck. Hocheppan wurde zwischen 1125 und 1130 von Ulrich II., Graf von Eppan, erbaut und galt bereits damals als mächtigste Burg im Lande. Die Besitzer wohnten vorher in Altenburg bei St. Pauls. Da ihnen jedoch aufgrund einer Auseinandersetzung mit den Grafen von Tirol der Standpunkt zu unsicher geworden war, wechselten die Grafen von Eppan auf den schroffen Felsen.

1158 überfielen die Grafen von Eppan eine päpstliche Gesandtschaft, und Hocheppan wurde in einer Strafexpedition unter Heinrich dem Löwen zerstört. Doch schon bald hatte man die Burg wieder aufgebaut und 1315 an die Landesfürsten von Tirol übergeben. Daraufhin wurden unterschiedliche Familien damit belehnt. Ab 1911 war Hocheppan im Besitz der Grafen von Enzenberg, und zwischen 1964 und 1967 wurde die Anlage vom Landesdenkmalamt renoviert. Seit 2016 ist die Burg im Besitz der Gemeinde Eppan.

Sehenswert ist der einzigartige Bergfried mit seiner fünfeckigen Form und die gut erhaltene Burgkapelle, die "Sixtinische Kapelle der Alpen". Im Inneren finden wir einen Freskenzyklus, der zu den besterhaltensten Tirols zählt. Die romanische Fresken aus dem 13. Jahrhundert zeigen typische Motive (Knödelesserin, Jagdszene) aus der Zeit der Entstehung der Burg. Auch der Kreideturm etwas unterhalb von Hocheppan gehört zur Anlage. Der weiß gekalkte Turm ist in seiner ursprünglichen Höhe erhalten geblieben und wird von einer kleinen Ringmauer umgeben. Burg Hocheppan beherbergt eine Burgschänke und einen Bogenparcours. Und wie ist sie zu erreichen? Vom Parkplatz in Missian in einer Wanderung von ca. einer halben Stunde, alternativ gibt es ein Burgshuttle. An Hocheppan kommst du auch bei der Drei-Burgen-Wanderung vorbei.

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

  • Sa 22 Jun 11:00 - 16:00
  • So 23 Jun 11:00 - 16:00
  • Mo 24 Jun geschlossen
  • Di 25 Jun geschlossen
  • Mi 26 Jun geschlossen
  • Do 27 Jun 11:00 - 16:00
  • Fr 28 Jun 11:00 - 16:00

Trotz sorgfältiger Kontrolle können wir keine Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Daten übernehmen.

Alle Öffnungszeiten
Trotz sorgfältiger Kontrolle können wir keine Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Daten übernehmen.

Burgführungen - Frühling 2024 (23.03.2024 - 02.06.2024)

  • Mo geschlossen
  • Di geschlossen
  • Mi geschlossen
  • Do 11:00 - 16:00
  • Fr 11:00 - 16:00
  • Sa 11:00 - 16:00
  • So 11:00 - 16:00

Ostern 2024 (31.03.2024) 11:00 - 16:00

Ostermontag 2024 (01.04.2024) geschlossen

Tag der Befreiung 2024 (25.04.2024) 11:00 - 16:00

Tag der Arbeit 2024 (01.05.2024) geschlossen

Pfingstmontag 2024 (20.05.2024) geschlossen

Tag der Republik 2024 (02.06.2024) 11:00 - 16:00

Burgführungen - Sommer 2024 (06.06.2024 - 31.08.2024)

  • Mo geschlossen
  • Di geschlossen
  • Mi geschlossen
  • Do 11:00 - 16:00
  • Fr 11:00 - 16:00
  • Sa 11:00 - 16:00
  • So 11:00 - 16:00

Maria Himmelfahrt 2024 (15.08.2024) 11:00 - 16:00

Burgführungen - Herbst 2024 (01.09.2024 - 03.11.2024)

  • Mo 11:00 - 16:00
  • Di 11:00 - 16:00
  • Mi geschlossen
  • Do 11:00 - 16:00
  • Fr 11:00 - 16:00
  • Sa 11:00 - 16:00
  • So 11:00 - 16:00

Allerheiligen 2024 (01.11.2024) 11:00 - 16:00

Eintritt

Burgführung mit Kapellenbesichtigung:
7,00 € Erwachsene
5,00 € Senioren
5,00 € Studenten
4,00 € Gruppen (ab 15 Personen)
3,00 € Kinder (bis 14 Jahre)

16,00 € Familienkarte

Mehr Infos

Die Öffnungszeiten beziehen sich auf die Burgführungen mit Kapellenbesichtigung (in DE, IT und EN): Sie finden von Ostern bis Ende August von Donnerstag bis Sonntag, und von Anfang September bis Anfang November täglich außer Mittwoch zwischen 11.00 und 16.00 Uhr statt. Saisonsstart 2024 am 23. März. Dauer: 45 Minuten, Start zu jeder vollen Stunde.

Sonderführungen für Gruppen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Der Innenhof ist frei zugänglich, die Burgschänke selbst ist in den warmen Monaten täglich von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet, Mittwoch Ruhetag (Tel. +39 333 6698212), im Oktober kein Ruhetag. Der Fokus der Speisekarte liegt auf dem Thema Knödel, im Herbst auf Törggelemenüs.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos