Schloss Trauttmansdorff

Inmitten der Botanischen Gärten thront Schloss Trauttmansdorff über der Kurstadt Meran.

Schloss Trauttmansdorff entstand im Jahr 1300, damals als kleine Burg mit dem Namen “Neuberg”. Als die Adelsfamilie Trauttmansdorff die Burg 1543 kaufte, wurde sie im großen Stil erweitert. Nach dem Tod der Familie verfiel die Burg zusehends, bis 1846 der Graf der Steiermark, Joseph von Trauttmansdorff, ein Verwandter der Familie, die Burg schließlich übernahm. Wiederum wurde die Anlage erweitert und diesmal mit neogotischen Elementen verziert. Zu dieser Zeit erhielt die Burg den Namen “Schloss Trauttmansdorff” und war Vorbild vieler neogotischer Schlösser, die um diese Zeit gebaut wurden.

Um 1870 kam Elisabeth von Österreich-Ungarn mit ihren Töchtern Gisela und Marie Valerie zum ersten Mal nach Meran, um dort ihren Kuraufenthalt zu verbringen und belegte einige Zimmer des Schlosses. Durch zahlreiche Berichte in österreichischen Zeitungen wurde Meran in dieser Zeit auch als Kurstadt berühmt. 1889 besuchte Kaiserin Sissi das Schloss und Meran erneut.

Während und nach dem Ersten Weltkrieg wechselte Schloss Trauttmansdorff mehrmals den Besitzer und fiel schließlich 1977 an die Südtiroler Landesverwaltung. 2003 wurde im Inneren das Landesmuseum für Tourismus, kurz Touriseum, eröffnet. Es handelt sich um das erste Museum im Alpenraum, das sich umfassend und ausschließlich der Geschichte des Tourismus widmet.

Südtiroler Landesmuseum für Tourismus - Öffnungszeiten und Eintritt

Rund um das Schloss wurden 1994 hingegen die wunderschönen Botanischen Gärten angelegt, die auf einem gut 12 Hektar großen Areal verschiedenste Pflanzen aus aller Welt zeigen.

Botanische Gärten von Trauttmansdorff - Öffnungszeiten und Eintritt

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel La Maiena
    Hotel

    Hotel La Maiena

  2. Hotel Hohenwart
    Hotel

    Hotel Hohenwart

  3. Hotel Petra
    Hotel

    Hotel Petra

  4. Hotel Schwarzschmied
    Hotel

    Hotel Schwarzschmied

  5. Design Hotel Tyrol
    Hotel

    Design Hotel Tyrol

Tipps und weitere Infos