Archeopark Villanders DSB
Archeopark Villanders DSB

Archeoparc Villanders

Der Archeoparc Villanders befindet sich rund 12 km südwestlich vom Archeoparc Feldthurns, ebenfalls im Eisacktal.

Die archäologischen Funde, die am Plunacker und Umgebung gemacht wurden, reichen von der Mittelsteinzeit über die Jungsteinzeit und die Bronzezeit bis zur Römerzeit und beinhalten somit eine Zeitspanne von rund 7.000 Jahren. 1976 wurde bei Aushubarbeiten zufällig der Platz entdeckt, in den 1980er Jahren wurden vom Denkmalamt Bozen dann verschiedene Gebäude freigelegt.

2009 wurde der Archeoparc Villanders eröffnet, der auf einer Fläche von rund 1.600 m² Reste von vier Gebäuden aus der Römerzeit und dem Mittelalter zeigt, die zum Schutz vor dem Wetter überdacht wurden. Die Dauerausstellung dazu wurde hingegen im Schulgebäude eingerichtet: Dort kannst du heute Amphoren und verschiedene Fundstücke bewundern.

Villanders zählt heute zu den bedeutendsten Fundorten im Alpenraum, vor allem durch die Schichtabfolgen aus verschiedenen Phasen der Jungsteinzeit, die zu einer ausgedehnten Siedlung gehören. Und wie ist der Archeoparc zu erreichen? Er befindet sich am sogenannten Plunacker, nahe dem Dorfzentrum von Villanders und dem Tourismusbüro.

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

Der Archeoparc öffnet wieder im Mai 2022 für die Sommersaison.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Mitterhofer Hof
    Mitterhofer Hof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Mitterhofer Hof

  2. Rasiglerhof
    Rasiglerhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Rasiglerhof

Tipps und weitere Infos