Mineralienmuseum Kirchler

Das Mineralienmuseum in St. Johann im Ahrntal beherbergt eine der beeindruckendsten Mineraliensammlungen der Ostalpen.

Im Ahrntal, einem Seitental des Pustertales, kommen Mineralienliebhaber auf ihre Kosten: Der Sammler Artur Kirchler hat rund 1.000 wunderschöne Objekte aus dem Gebiet der Hohen Tauern und der Zillertaler Alpen zusammengetragen und daraus ein Mineralienmuseum gemacht. Heute beherbergt das Museum Kirchler eine der beeindruckendsten Mineraliensammlungen der Ostalpen.

Die 300 m² große Ausstellung, die den Titel “Schätze der Alpen” trägt, zeigt Feldspate, Fluorite, Smaragde und die größten Rauchquarze Südtirols. Natürlich dürfen auch Bergkristalle nicht fehlen, die an das ewige Eis der Gletscher erinnern. Eine der Attraktionen ist das sogenannte “Bergkristallgwindl” aus dem Bergwerk Prettau, eine sehr seltene Wuchsform des Bergkristalls.

Im Multimediaraum erfahren Sie dann Interessantes über die Mineralien und deren Heilwirkung. Auch das Suchen nach diesen funkelnden Steinen, die bereits vor ca. 30 Mio. Jahren in den Tiefen unserer Erde entstanden sind, wird gezeigt. Und im angegliederten kleinen Geschäft können Sie ein Andenken aussuchen: Mineralien, Heilsteine, Schmuck und Souvenirs werden angeboten.

Öffnungszeiten Sommer:
April bis Ende Oktober 2017
täglich von 09.30 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 18.30 Uhr

Öffnungszeiten Winter:
November 2017 bis Ende März 2018
täglich von 09.30 - 12.00 Uhr und von 15.00 - 18.00 Uhr

Eintritt:
Euro 4,00 (Erwachsene), Kinder unter 6 Jahren frei
Euro 2,50 (Kinder und Jugendliche von 6 - 14 Jahren, mit kleinem Geschenk)
Familienkarte möglich
mit der Museumcard oder museumobil Card gratis

Weitere Informationen:
Tel. +39 0474 652145, info@arturkirchler.com

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Alpin Royal
    Hotel

    Hotel Alpin Royal

  2. Hotel Schwarzbachhof
    Hotel

    Hotel Schwarzbachhof

  3. Natur Idyll Hochgall
    Hotel

    Natur Idyll Hochgall

  4. Alphotel Stocker
    Hotel

    Alphotel Stocker

  5. Gasthof Brugghof
    Hotel

    Gasthof Brugghof

Tipps und weitere Infos