Fremdenverkehrs-Museum Hochpustertal

Die interessante Geschichte des Fremdenverkehrs wird im Haus Wassermann in Niederdorf gezeigt.

Urlaub vor 150 Jahren… das waren noch ganz andere Zeiten! Das Haus Wassermann, an der Staatsstraße in Niederdorf gelegen, erzählt die interessante Entwicklungsgeschichte des Tourismus im Hochpustertal bis in die heutige Zeit. 1760 schon nächtigte Isabella von Bourbon-Parma mit ihrem Dienstpersonal im Haus Wassermann, seine Ursprünge gehen aber bis in das 15. Jahrhundert zurück, als es Ansitz der Herren von Kurz war. Von 1892 bis 1977 war hier das Kaffeehaus der Familie Wassermann untergebracht, die eine reichhaltige volkskundliche Sammlung anlegten. Die Gemeinde Niederdorf renovierte mit Hilfe des Landes Südtirol das alte Haus 1989 und verwaltet heute das Museum.

Gezeigt werden im Erdgeschoss und im 1. Stock alte Wirtshäuser und Bäder. Ein wichtiges Thema ist auch der Bau der Pustertaler Bahn, ein bedeutender Einschnitt in der Geschichte des Hochpustertaler Tourismus. Als in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts diese Südbahn Franzensfeste mit Wien verband, war die österreichische Hauptstadt nur noch eine Tagesreise entfernt. Das Hochpustertal wurde so für die Gesellschaft der k.u.k. Monarchie leicht erreichbar. Bald darauf folgten Gäste aus den norditalienischen Regionen. Maler und Musiker inspirierten sich an der schönen Landschaft, Alpinisten zog es bereits im 19. Jahrhundert in die Sextner und Pragser Dolomiten. Der 2. Stock des Museums ist dem Gesellschaftstourismus der Jahrhundertwende gewidmet.

1995 und 1996 wurden die Themen im Museum erweitert. Nun erfahren Sie auch Interessantes über den Tourismus in den Zeiten der Weltkriege und den heutigen Tourismus mit seinen Folgeerscheinungen. Erwähnenswert ist die ca. 18.000 Exemplare umfassende Sammlung von Sterbebildern. Und wenn Sie schon immer mal etwas über berühmte Tiroler Persönlichkeiten wissen wollten, dann haben Sie hier die Möglichkeit dazu: Über 18.000 Persönlichkeiten kann im Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal recherchiert werden. Wechselnde Sonderausstellungen runden das Museumsangebot ab.

Öffnungszeiten:
9. Juni bis 1. Oktober 2017
Dienstag bis Sonntag von 16.00 - 19.00 Uhr

Eintritt:
Euro 4,00 (Erwachsene), Kinder unter 6 Jahren frei
Euro 3,00 (Schüler, Studenten)
mit der Museumcard oder museumobil Card gratis

Weitere Informationen:
Tel. +39 0474 745133 / 335 8036091 (Führungen), info@niederdorf.eu

Empfohlene Unterkünfte

  1. Pension Turmchalet
    Pension

    Pension Turmchalet

  2. Hotel Post - Tolderhof
    Hotel

    Hotel Post - Tolderhof

  3. Falkensteiner Hotel Alpenresidenz Antholz
    Hotel

    Falkensteiner Hotel Alpenresidenz Antholz

  4. Hotel Alpenblick
    Hotel

    Hotel Alpenblick

  5. Emma Historic Hotel
    Hotel

    Emma Historic Hotel

Tipps und weitere Infos