Pfarrmuseum St. Michael

Das Pfarrmuseum in Taufers im Münstertal ist in der St. Michael Kapelle aus dem 14. Jahrhundert untergebracht.

In Taufers im Münstertal, nahe an der Grenze zur Schweiz, befinden sich mehrere interessante und kunsthistorisch wertvolle Gotteshäuser: Die Kirche St. Johann, das wahrscheinlich älteste Gebäude des Dorfes, geht auf das 9. Jahrhundert zurück. Sie ist für ihre romanischen Fresken weitum bekannt: Jenes an der Nordwand stammt vom Anfang des 13. Jahrhunderts und zeigt das älteste Christophorusbildnis Tirols. Dazu kommen die wunderschöne spätgotische Pfarrkirche St. Blasius und die danebenstehende Friedhofskapelle St. Michael (im Bild hinten links zu sehen).

Die Friedhofskapelle St. Michael wurde im 14. Jahrhundert erbaut und 1383 dem Erzengel Michael geweiht. Im Untergeschoss befindet sich eine Gruft, die heute als Abstellkammer genutzt wird, im Altarerker sind gut erhaltene Fresken aus dem 15. Jahrhundert zu bewundern. Sehenswert ist auch das direkt in der Kapelle untergebrachte Pfarrmuseum St. Michael mit seinen 20 Schätzen.

Seit dem Jahr 2000 zeigt es Kunstwerke aus den acht Kirchen in Taufers im Münstertal, darunter den spätgotischen Flügelaltar aus der Kirche St. Martin. Er stammt aus der Zeit um 1520. Und wie ist das Pfarrmuseum zu erreichen? Es befindet sich direkt neben der Pfarrkirche, ein Parkplatz ist vorhanden. Alternativ bringt Sie die Buslinie 811 (Mals - Taufers im Münstertal) dorthin.

Öffnungszeiten: 1. Juli bis 30. September 2019
Mittwoch von 10.00 - 12.00 Uhr

Eintritt:
freier Eintritt

Weitere Informationen:
Tel. +39 0473 832162

Empfohlene Unterkünfte

  1. Romantik Hotel Weisses Kreuz
    Hotel

    Romantik Hotel Weisses Kreuz

  2. Tuberis
    Hotel

    Tuberis

  3. Haus Monika
    Ferienwohnungen

    Haus Monika

  4. Falatschhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Falatschhof

Tipps und weitere Infos