Innichen Museum Stift Innichen
Innichen Museum Stift Innichen

Museum des Stiftes Innichen

Vor der Kulisse der majestätischen Dolomiten steht das romanische Stift Innichen mit seinem Stiftsmuseum.

Das Stift Innichen im Hochpustertal, bekannt als ältestes Tiroler Stift und bedeutendster romanischer Sakralbau Tirols, ist ein ehemaliges Benediktinerkloster, das auf das 8. Jahrhundert n. Chr. zurückgeht. Gegründet wurde es vom bayerischen Herzog Tassilo III. als Stützpunkt für die Slawen-Missionierung. Im 12. Jahrhundert wurde das Kloster in ein Kollegiatstift umgewandelt, die Stiftskirche zu den Heiligen Candidus und Korbinian erhielt um 1280 ihre heutige Gestalt.

Zum Stift und dem Klosterkomplex gehört auch das alte Kapitelhaus aus dem 16. Jahrhundert, in dem heute das Stiftsmuseum untergebracht ist. Das Äußere des Hauses blieb die Jahrhunderte hindurch unverändert. Um die Fenster sind noch Ziermalereien von 1550 zu erkennen, die von Malern der Brixner Schule stammen. Das Erdgeschoss diente früher als Vorratskammer, darüber waren der Kapitelsaal und der Bibliotheksraum, das Archiv, der Schlafsaal und der Arbeitsraum der Bibliothekare und Schulmeister zu finden. In diesem geschichtsträchtigen Gebäude ist heute, wie erwähnt, neben dem Archiv und der Bibliothek auch das Stiftsmuseum untergebracht.

Zu bewundern gibt es in den sieben Ausstellungsräumen neben dem Domschatz und der Manuskriptsammlung auch eine Kunstsammlung sakraler Werke. Sie stammen großteils von einheimischen Künstlern und wurden vom Stift selbst oder Innichner Bürgern in Auftrag gegeben. Ein interessanter Streifzug durch die jahrhundertelange Geschichte des Stiftes erwartet Sie! Und wie ist das Museum des Stiftes Innichen zu erreichen? Es befindet sich im Dorfzentrum, bei der Stiftskirche und dem danebenliegenden Rathaus befinden sich mehrere Parkplätze.


Öffnungszeiten im Sommer: 4. Juli bis 12. September 2020
Dienstag bis Samstag von 11.00 - 17.00 Uhr

Sommerausstellung von Annemarie Laner im Franziskanerkloster:
jeden Donnerstag von 18.00 - 22.00 Uhr

Öffnungszeiten im Winter:
für Gruppen auf Anfrage geöffnet (Tel. +39 0474 913149)


Eintritt:
Euro 7,00 (Erwachsene), Kinder unter 6 Jahren frei
Euro 4,00 (Schüler, Senioren über 60)
mit der Museumcard oder museumobil Card gratis


Weitere Informationen:
Tel. +39 0474 913278, info@candimus.com


Im Sommer 2020 könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos